Der Rosa Supermond, Vedische Astrologie & Magie

...am Mittwoch, dem 8.4. um 4.35h ist es soweit

- der Ostervollmond in der Jungfrau -

er erscheint pink und ganz besonders nah

erfahre hier mehr dazu & nutze seine Kraft


Liebe Yogini, lieber Yogi,

ich habe mich sehr über die vielen Rückmeldungen von euch nach meinem letzten newsletter gefreut. Zu erfahren, wie es euch geht, was ihr macht und was euch momentan im Inneren beschäftigt hat mich sehr berührt –


ich bin sehr dankbar für euer Vertrauen und das Wissen, von so wundervolle Seelen umgeben zu sein.


Ich selbst habe letztlich sehr viel Zeit in meinem Garten verbracht und mein lang ersehnter Wunsch nach einem naturspirituellem Platz dort, ist nun in Erfüllung gegangen.


Die wundervolle Sonne der vergangenen Tage hat mein gesamtes Vorhaben dabei genährt und beflügelt;


der natürlich im Süden liegende Platz wurde zunächst einmal vorbereitet, die ersten magischen Pflanzen und Kräuter gesetzt, der Altar eingerichtet und die vielen Gegenstände, die ich schon so lange für eigens diesen Zweck gesammelt hatte, fanden nun endlich ihren Platz.



Gemeinsam mit meinen Söhnen habe ich Steine bemalt und Dinge gebastelt, denn die Götter, Göttinnen und Geister lieben selbst gemachte Dinge und wissen die Zeit, Mühe und Hingabe, die diese Dinge beinhalten und deren Gestaltung durch die Absicht ihre weitere Energie übertragen bekommt, sehr zu schätzen.

Dieser besondere magische Ort erlaubt es mir von nun an, spirituelle Rituale ganz nah in Verbindung mit Mutter Erde vorzunehmen. Hier kann ich nun räuchern, meditieren, manifestieren und magisch arbeiten und dies erfüllt mich mit großer Freude und Dankbarkeit.

Wie bereits in meinem letzten Newsletter beschrieben, ist es meine Überzeugung, dass wir besonders in diesen schwierigen und herausfordernden Zeiten, Wege und Möglichkeiten finden und nutzen müssen, um unser inneres Licht noch heller erstrahlen zu lassen und dieses Licht noch stärker in die Welt hinauszutragen.

In den dunkelsten Stunden ist es das Wichtigste,

uns auf das Licht zu fokussieren!!

🌕



So möchte ich den anstehenden Vollmondes am 8. April um 4:35 h zum Anlass nehmen und euch einladen, seine Kraft mit diesem gemeinsamen Ziel zu nutzen.


Denn dieser Vollmond ist der naheste und hellste Supermond des gesamten Jahres 2020!!


In der Astrologie wird ein Mond per Defintion durch seine Nähe zur Erde zu einem sogenannten Supermond.


In wenigen Stunden nun nähert er sich kurzzeitig bis auf 356.910 Kilometer – näher als an allen anderen Tagen in diesem Jahr.


Sein Einfluss wird dadurch noch stärker, seine Wirkung und Unterstützung intensiver – eine wunderbare Gelegenheit also für alle magischen Rituale und Zauber!!!

Viele  weitere Inspirationen, Ideen und Anleitungen und natürlich auch unzählige Zutaten dafür, findest du bei der wunderbaren Meike und dem wunderbaren Flo auf

www.practicalmagic.de 💖

In der vedischen Astrologie befindet sich dieser Vollmond nun in Chitra, ein Nakshatra (eins der 27 Häuser des Mondes) der inneren Weisheit, Wahrheit und Klarheit.

Chitra wird auch durch einen strahlenden Diamanten symbolisiert, ein Juwel, das erst durch unfassbar großen Druck und Hitze entstehen kann.


Der Vollmond in Chitra liefert Lösungen für unsere Probleme und schenkt wertvolle Einsichten und Erkenntnisse, sogar unter dem großen Druck der momentanen Krise.

Seit dem ersten Auftreten des Coronavirus zu Beginn 2020, befindet sich Rahu, der Kopf der ekliptischen Schlange im stürmischen Stern der Adra.


Ketu hingegen, der Schwanz der Schlange, befindet sich seither in Mula, einem kämpferischer Stern der Zerstörung im Stachel des Skorpions.


Historisch betrachtet werden die Eklipsen in Mula stets von Schock und Umbrüchen begleitet- eben ganz ähnlich des Stichs eines Skorpions.


So wurde auch eine Eklipse in Mula verzeichnet, als 1918 die Spanische Grippe ausbrach und 6 Wochen vor der Zündung der Atombombe auf Hiroshima im Jahr 1945 wurde diese besondere vedisch astrologische Konstellation ebenfalls registriert. Und, die Prägnanz verdeutlichend: auch die Ereignisse von 9/11 wurden von Ketu in Mula begleitet.


Bezeichnender Weise repräsentiert Mula als Stern selbst die Göttin Kali, in ihrer unendlich liebevollen und spirituell erwachten Form.


Wörtlich übersetzt bedeutet Mula „Wurzel“ oder Fundament und fordert uns auf, zu unseren Wurzeln zurückzukehren, uns darauf zu besinnen, was uns wirklich aufrechterhält – und zugleich sicher zu stellen, dass es gesund, stark und widerstandsfähig ist.


Es mag sich anfühlen, als würde das Fundament unserer Welt gerade Risse bekommen,

aber es ist zugleich eine große Gelegenheit nun von Grund auf, eine noch stärkere, tiefgehendere, verantwortungsvollere und ganzheitlicher ausgerichtete Basis zu erschaffen.

Nun langsamer zu werden, nach innen zu gehen, deinen Lebensweg nachzuspüren und in Verbindung mit deinem Wurzelchakra (Muladhara) zu meditieren sind erdende Möglichkeiten, um diese transformative Zeit für dich zu nutzen.

Die augenblickliche globale Krise entwickelt sich zudem unter einer sehr seltenen planetarischen Konstellation, die Vasundhara Yoga genannt wird.


Wie in einem astrologischen Schnellkochtopf werden hier nun die Einflüsse von Jupiter, Pluto, Mars und Saturn im Stern Uttara Ashadha „erhitzt“, der widerum großen Einfluss auf das kollektive Bewusstsein hat.


Diese schwierige Kostellation wird noch bis zum 4. Mai anhalten. Dann erst wird Mars das Sternzeichen Steinbock verlassen und bis zum 14. Mai seinen Einzug in den heilsbringenden Stern Shatabhisha vornehmen.


Mit diesem kleinen Diskurs in die vedische Astrologie verbinde ich nun meine Bitte an dich:


Lass uns jede(r) für sich und damit doch gemeinsam die Kräfte des nahenden Supermondes nutzen, um Heilung & Licht durch ein Ritual, eine Meditation, einen Mantra Chant, ... in das Hier & Jetzt zu bringen.


Lass uns zusammen daran wirken, verbunden mit den Kräften der Natur, selbst wieder in die Kraft zu kommen - und zu spüren: wir sind nicht getrennt - wir sind eins.

***SAT NAM*** & namasté


deine Katja Dass Pavan


Mein größter Dank gilt meinen wichtigsten Lehrern:

meiner Familie,

Yogi Bhajan, Osho, Gurmukh, Ravi Singh,

Gurucharan Singh Khalsa

Satya Singh, Kalashatra Govinda, Rumi

Katja Dass Pavan Kaur - 2020

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Spotify - Weiß, Kreis,