Zum „Zeitalter der Kristalle“ & vedische Astro-Neuigkeiten


Frei nach der Redensart „jede Medaille hat zwei Seiten“, hat mir die zurückgezogene Zeit der vergangenen Wochen und Monaten viele Stunden beschert, die ich meiner spirituellen Praxis widmen konnte. So habe ich zum Beispiel beim Yoga, in Meditationen und in Ritualen sehr intensiv mit meinen wundervollen Freunden, den Edelsteinen und Kristallen gearbeitet und wieder wurde mir in dieser Zeit einige Male die Frage gestellt, wie denn genau ihre Wirkung „funktionieren“ würden...dazu eine kleine Ausführung –


Wie funktioniert Edelsteinheilung? Du hast sicherlich schon einmal davon gehört, dass Edelsteine und Kristalle für Heilzwecke eingesetzt werden und Menschen durch ihre Hilfe große Veränderungen im Leben erfahren haben. Und sicherlich hast du auch schon einmal davon gehört, dass es für die Wirkung von Edelsteinen und Kristallen keine wissenschaftlichen Beweise gibt. Nun, ich bin der Meinung BEIDE Aussagen sind wahr. Denn, nur weil wir nicht wissen, WIE eine alte Heilmethode funktioniert, heißt es ja nicht, dass sie deshalb NICHT funktioniert. Tatsächlich gibt es viele Heilmethoden, die früher weitverbreitet und anerkannt waren und nun auch heute in der modernen Medizin angewandt werden, wie z.B. das Fasten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Schulmedizin an Beweisen arbeitet. Dies geschieht ungefähr nach folgender schulmedizinischer Denkweise: „Ok, sobald wir exakt verstanden haben, wie die Heilung funktioniert und  in ihrem Verlaufsprozess einem wiederkehrenden Muster folgt und damit von uns als sicher eingestuft werden kann, DANN können wir es den Patienten geben.“ Und dies ist eine sehr fundierte und nachvollziehbare Vorgehensweise, durch die die moderne Schulmedizin in vielerlei Hinsicht großartige Errungenschaften in die Welt gebracht hat – so konnte sie die Menschheit vor vielen Krankheiten retten und unsere Lebensqualität erheblich steigern. Aber auch die Schulmedizin weiß nur, was sie weiß. Und der Mensch ist nach wie vor das größte Geheimnis der Menschheit selbst. Sein Denken, Fühlen und Handeln, seine unzähligen veränderlichen Zustände und nicht zuletzt seine Einzigartigkeit als solches geben der modernen Schulmedizin nach wie vor die größten Rätsel auf.

Und natürlich kann die Wissenschaft auch nicht unbedingt die Wirksamkeit von etwas messen, das über einen energetischen Heilungsweg arbeiten, also vollkommen feinstofflich und damit materiell nicht nachweisbar ist. Und genau dies ist bei Edelsteinen und Kristallen der Fall! In Anlehnung an viele spirituelle Traditionen, wirken die Mineralien auf die Chakren, die Meridiane und den Astralkörper.



All diese Systeme erfahren und erleben wir bislang einzig über ihre rein subjektive Wirksamkeit – d.h., basierend auf den Erfahrungen und Erlebnissen derjenigen, die Edelsteine und Kristalle als heilsam, hilfreich, wohltuend verändernd und unterstützend bewertet haben. Und obwohl es also keine Fakten darüber gibt, dass Kristalle heilsam wirken, bilden sie doch das Fundament modernster Technologie. Denn sie sind in jedem Computer der Welt...und in beinahe jedem technischen Gerät verbaut!! Im Auto, in der Solarzelle, im Handy, in der Gasturbine... wir alle sind umgeben von Kristallen und wissen es kaum!!!

Design von Daniela Leitner –Design trifft Wissenschaft Unsere gesamte Lebensweise ist mittlerweile von ihnen abhängig und so könnte man fast sagen, dass wir uns in das „Zeitalter der Kristalle“ begeben. Doch unser Wissen sie zu benutzen, fängt fast erst (wieder) an. Wie heilen Kristalle? Obwohl niemand genau weiß wie sie funktionieren, lautet eine allgemein akzeptierte Darstellung: Kristalle (und viele Edelsteine) entstehen über Millionen von Jahren unter viel Druck und Hitze. Sie stammen normalerweise aus gekühltem Magma oder verdunstendem Wasser in geschlossenen Felsformationen (wie Geoden). Die Energie, die notwendig ist, um auch nur einen Kristall zu erzeugen, ist sehr intensiv und erzeugt ein reineres Element (so sind Diamanten reiner Kohlenstoff). Diese reinen Elemente, die auf natürliche Weise intensiviert wurden, beeinflussen uns durch die Interaktion mit dem subtilen Energiekörper und brechen unsere Energie auf andere Weise zu uns zurück - so wie ein Kristall Licht in Regenbogenfarben zerlegt. Jeder Kristall hat seine eigene „Blaupause“, d.h. seine eigene Matrix, wie er Energie absorbiert und reflektiert. Andersherum nehmen wir diese Energie wieder auf, wenn wir mit Edelsteinen und Kristallen in Kontakt kommen. Wenn wir sie als Schmuck tragen, sie in Meditationen nutzen, uns mit ihnen umgeben - und sie somit auf uns einwirken können. Auf diese Art und Weise können sie uns helfen, unterstützen, ausgleichen – indem sie auf das einwirken, was wir bereits in uns tragen: unsere subtilen Energien. Edelsteine und Kristalle wirken auf uns als Energiereiniger und Verstärker.


Insbesondere in Indien berichteten bereits alte Sadhus und Rishis von der positiven Kraft der Edelsteine und Kristalle, die sogar bei bestimmten Krankheiten helfend eingesetzt wurden: So spricht z.B. Yoganandas Meister, Sri Yukteswar im 16. Kapitel in der „Autobiographie eines Yogi“: „Schon vor vielen Zeitaltern machten Rishis (Seher) sich Gedanken darüber, wie man den nachteiligen Einflüssen aus dem Kosmos entgegenwirken könne...Am wirksamsten sind jedoch reine Juwelen von nicht weniger als zwei Karat. Sie dienen als Schutz vor unangenehmen Einflüssen wie Krankheiten, Unfällen, Verlusten und anderen Arten von Problemen, die auf uns zukommen können.“ Und überleitend zur grenzwissenschaftlichen Schwester, der Lehre der Astrologie, fährt Yogananda in seinen Ausführungen zu Edelsteinen und Kristallen etwas später fort: „Auch die Verschreibung von astrologischen Edelsteinen, der Herstellung von Edelsteinmedizin, wie es vielfach in den Ayurveda-Schriften erwähnt wird, ist das astrologische Wissen unerlässlich"


Genauer betrachtet gibt es in fast jeder Kultur der Weltgeschichte Nachweise, dass Edelsteine ​​oder Kristalle als Heilmittel verwendet wurden. Zu ihnen gesellen sich die unzähligen Geschichten der Menschen, die über besondere Erlebnisse und Erfahrungen durch die Verwendung von Edelsteinen und Kristallen berichten. So glaube ich auch nicht, dass sie alle „falsch“ sind – nur weil die moderne Schulmedizin sie nicht nachweisen kann...stattdessen hoffe ich, dass wir bald die Gründe herausfinden, warum so viele Menschen von der Kraft der Edelsteine und Kristalle auf so vielfältige Weise profitieren können. Nicht, weil ich diese „Beweise“ brauche – meine subjektiven Erlebnisse und Erfahrungen, die ich seit meiner Kindheit und bis zum heutigen Tag in meiner Arbeit & Wirken mit ihnen sammle reichen mir persönlich vollkommen aus! – Weil ich es großartig finden würde, wenn wir im „Zeitalter der Kristalle“ auch diese auf Rezept und mit absoluter Selbstverständlichkeit vom Arzt verschrieben bekommen würden – als eine additive unterstützende Maßnahme, die unsere feinstofflichen Energien auf wundervolle und kraftvolle Weise ausgleicht, verstärkt und somit „heilsam" auf uns wirkt. Wenn nun dein Interesse geweckt wurde und du dich selbst einmal intensiver mit dieser wundervollen Energie der Edelsteine & Kristalle verbinden möchtest, dann schreibe mir einfach eine Nachricht an Katja@spiritrisingyoga.de und nach einem gemeinsamen Gespräch über ZOOM, indem wir deine momentanen Themen, Pläne und Absichten herausarbeiten, ermittle ich für dich in einem holistischen Ritual deine 2-3 verschiedenen Vertreter und kreiere schließlich mit silbernen oder goldfarbenden Zierperlen (du wählst!) ein Edelstein-Energie-Armband als Einzelstück mit einem ausführlichen erläuternden Text dazu – für insgesamt 65 Euro. Gerne fertige ich dir auf diese Weise auch eine handgeknüpfte Mala. Der Einzelpreis liegt je nach Edelsteineinsatz hier zwischen 120 Euro – 185 Euro.



Wie wird dein Edelstein-Energie-Schmuck sein? Vielleicht ist in deinem Einzelstück ein sogenannter „Teacher-Stone“, vielleicht ein „Kojoten-Stein“, vielleicht ein „Master-Healer“, vielleicht aber auch ein Stein, der dir vollkommen unbekannt und zunächst ein wenig fremd vorkommt – vielleicht durch seine Farbe oder sein Muster...in jedem Fall aber beginnt mit dem Tragen deines Edelstein-Energie- Armbands und/ oder deiner Edelstein-Energie-Mala eine wundervolle neue Freundschaft, in der du langsam oder auch schnell den besonderen Energieaustauscherleben kannst. Finde selbst heraus, was und wie du den Eintritt dieser feinstofflichen Kräfte in deinem Leben erfährst; denn so einzigartig wie du selbst ist auch die Energie deines Schmuckstücks! Und wenn du Lust hast, dann schreibe mir dazu, denn ich freue mich jedes Mal riesig über persönliches Feedback, jede Anekdote, jede Geschichte zu meiner holistischen Edelstein-Arbeit.


Nun noch ein kleines „Update“ zur vedischen Astrologie in diesen Tagen. Wut und Chaos wirbeln gerade vielerorts herum und daher ist es kein Zufall, dass eine Mondfinsternis vom 5. auf den 6.6. diese Zeit begleitete: Der Vollmond wurde teilweise vom Schatten der Erde verdunkelt, was Ärger und Ressentiments verursachte und auch auf den kollektiven Schmerzkörper einwirkte... Diese Halbschatten-Mondfinsternis wird gemäß der vedischen Astrologie durch den Schattenplaneten Ketu verursacht; der wiederum hat die Kraft „das Licht des Mondes zu verschlingen“. Hierzu raten die Veden, dass man 3 Tage vor und nach diesem Zeitpunkt kein wichtiges Vorhaben beginnen sollte. Vielmehr sollte dies Zeit zur Meditation und Versenkung, zum Rückzug und in der Stille verbracht werden.


Gleichzeitig führt uns diese starke Mondfinsternis weiter in tiefe Transformationsprozesse und  trägt in uns dazu bei, unser Bewusstsein für Unterdrückungssysteme zu schärfen und unterstützt das Erwachen unserer Selbstermächtigung. Finsternisse lösen immer Veränderungen aus, sei es auf kollektiver oder persönlicher Ebene, und ihre Auswirkungen sind für uns in den nachfolgenden Wochen zu spüren. So drückte sich dieser Aspekt z.B. in den fortschreitenden Turbulenzen und der anschwellenden Gewalt in den USA aus, als die Finsternis näher rückte. Diese partielle Finsternis, die in den Bereich des Himmels oder der als „Jyestha“ bekanntes Haus des Mondes fällt, entfachte den Mut, die vorherrschenden Machtstrukturen zu überwinden, selbst angesichts scheinbar unüberwindlicher Widrigkeiten.


Jyeshta Nakshatra Jyestha ist ein Stern, der im Herzen des kosmischen Skorpions lebt. In ihm lebt die Sorge um das soziale Allgemeinwohl und er versucht stets, die Unterdrückten zu befreien. Am 25. Mai, dem Tag, an dem George Floyd von einem Polizeibeamten aus Minneapolis brutal getötet wurde, überquerte Merkur das Sternzeichen Zwilling und trat ein in den Rachen von Rahu, der vedischen Finsternis-Schlange, ein.



Es ist bekannt, dass diese heftige astrologische Konstellation plötzliche Schockwellen von Emotionen auslöst, denn Rahu wird aus Sicht der vedischen Astrologie mit kollektiven Verletzungen in Zusammenhang gebracht, insbesondere solche, die rassistische Vorurteile, politische Macht und systemische Ungerechtigkeit darstellen. Merkur beschleunigt hierbei den Prozess des menschlichen Erwachens, indem er den Status quo aufrüttelt und vorherrschende Ungerechtigkeiten ins Wanken bringt. Wie Martin Luther King sagte: „Aufruhr ist die Sprache der Ungehörten“, und Merkur im Rachen des Rahus spricht die Sprache der Revolution, der Krise und der kollektiven Wiedergeburt.


Bildnis von Rahu in Thailand Wenn Merkur an der Spitze der Finsternis-Schlange positioniert ist, ist es ratsam, keine voreiligen Schlüsse zu ziehen oder in unnötige Streits einzutreten – Informationen  können jetzt verzerrt und verwirrend werden, was zu endlosen Diskussionen führen könnte, die sich alsbald in  größere Konflikte verwandeln. Stattdessen sollten wir versuchen unsere Energie in den Ausbau des Gemeinwohls, aber auch in unserer spirituelle Praxis und unserer Selbstpflege zu lenken. Auf der persönlicheren Ebene werden oftmals alte Verträge in den Tagen vor der Finsternis aufgelöst, und Venus wird eine neue Perspektive auf Grenzen und Verpflichtungen offenbaren. Seit dem 13. Mai ist der Planet der Liebe rückläufig und bringt somit frühere Fragen der Liebe und des Geldes zur Sprache.


...darum bleib stark, bleib kreativ & bleib gesund und  ✨SHINE YOUR LIGHT✨ ***SAT NAM*** & namasté                                                        deine Katja Dass Pavan

Mein größter Dank gilt meinen wichtigsten Lehrern:

meiner Familie,

Yogi Bhajan, Osho, Gurmukh, Ravi Singh,

Gurucharan Singh Khalsa

Satya Singh, Kalashatra Govinda, Rumi

Katja Dass Pavan Kaur - 2020

  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Spotify - Weiß, Kreis,